Das Sternzeichen Steinbock 22.12. - 20.01. und seine kulinarischen Vorlieben

"Ich gebrauche"

Planet: Saturn

Element: Erde

Farbe: dunkle Töne, braun, grün

Für den Steinbock ist "Planung und Sicherheit" das oberste Gebot. Er bewertet fast alles unter diesem Maßstab, ob im Berufs- oder im Privatleben. Sogar in der Freizeitsetzt sich der Steinbock Ziele, schaut in die Zukunft und ist auf Sicherheit bedacht.

Die Arbeit hat Vorrang vor dem Privatleben. Er ist ehrgeizig und gewissenhaft, ein dankbarer Zuhörer und ein ruhiger, leicht zufrieden stellender Gast. Sparsam ist er, aber nicht geizig. Von seinen Partnern und Kollegen verlangt er Selbstdisziplin, weil sie auch für ihn selber an erster Stelle steht. Zu den selbstverständlichen Tugenden für den Steinbock zählen Aufrichtigkeit, Beständigkeit und Treue.

Der Steinbock kann keine Hektik beim Kochen und Essen vertragen. Es freut ihn, wenn er merkt, es schmeckt auch seinen Gästen. Die Steinbock-Frau kocht etwas konservativ, traditionell, aber sehr wohlschmeckend. Der Steinbock-Mann tut sich da etwas schwerer. Für ihn ist es nicht leicht außer überlieferten Familienrezepten auch neuere, leichtere Speisen auszuprobieren.

Steinböcke sind nicht auf exotische Raffinessen aus, sondern kochen lieber mit den saisonalen Angeboten der Jahreszeiten, da ihnen die Verbundenheit mit der Natur wichtig ist.

Nun, welche Speisen liebt der Steinbock-Geborene?  Dem Saturn und somit auch dem Steinbock  zugeordnet sind Speisen mit oft langen Garzeiten sowie Gebackenes und Gebratenes. Eine gute Auswahl an Gemüse sind Sellerie, Mangold, Karotten, Kartoffeln, Linsen und Weiß- und Blaukraut oder Sauerkraut. Die Gemüse dürfen gerne gut gewürzt sein, salzig, bitter oder scharf.

An Fleisch steht auf seiner Speisekarte oft und gerne Schwein in Form von knusprigem Schweinebraten mit Kartoffelknödel und Gurkensalat in Rahmsoße, über Schnitzel, Gulasch bis roher und gekochter Schinken. Grillhähnchen mit Kräuterfüllung aus Salbei und Rosmarin und die bodenständige Zubereitung von Fisch  mit Sellerie, Karotten gehören auch in sein Repertoi.

Bei den Nachspeisen auch keine Extravaganzen. Frischer, knackier Obstsalat, ein selbst zubereitetes Eis und der Steinbock-Mensch ist zufrieden.

Sitzen Stier und Jungfrau mit am Tisch, die gut zum Steinbock passen und auch noch Fische oder Skorpion, dann wissen diese, daß man den Steinbock bei Tisch aufheitern und aufmuntern muß.

Dunkle Farben, besonders dunkles Grau, das der Steinbock an sich sehr mag, sollten durch Farbtupfer in der Tischdekoration aufgelockert werden.

Kräuter, Gewürze und Lebensmittel für den Steinbock:

Quitte, Schlehe, Holler, Mohn, Salbei, Rosmarin, Kartoffeln, Mangold, Karotten, Sellerie, Birnen, Äpfel, Zimt, Safran, Kümmel, Bockshornklee, Linsen, Kohl, Geflügel, Fisch, Schweinefleisch

Menüvorschlag:

Gefüllte Champignon

Entenbraten bayerisch

Semmelknödel

Blaukraut

Topfenpalatschinken

Auswahl an Würzpestos, Kräuterölen und -Essigen/Salatinos für den Steinbock:

Pestos:  "Sonnenherz", "Maharani", "Gipfelstürmer"

Rosmarinöl, Salbeiöl, Gewürzöl,

Hollerblüten-Salatino, Quittensalatino, Kräutersalatino

Tags: Sternzeichen
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.